Extremsituationen

Information und Kommunikation

Der Verein der Freunde der Wiener Polizei sieht eine wesentliche Aufgabe darin, als Bindeglied zwischen der Bevölkerung und der Polizei in Wien zu wirken. Ziel ist es, bei den Menschen Verständnis und Akzeptanz für die Polizeiarbeit zu fördern. Durch verschiedene Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit werden Organisation, Tätigkeiten und Leistungen der Polizei transparent gemacht.  

Unterstützung der Medienarbeit
Ein wichtiges Element des Informations- und Gedankenaustausches sind die Pressekonferenzen und Presseinformationen der Wiener Polizei. Sie dienen nicht nur als Kommunikationsplattform, sondern informieren auch über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen innerhalb der Behörde. Durch Einbindung der Medien werden diese  Informationen verbreitet, aktuelle Problemstellungen bekannt gemacht und – aus besonderem Anlass – auch längerfristige mediale Aktionen veranlasst. Der Verein der Freunde der Wiener Polizei unterstützt daher die Medienarbeit der Wiener Polizei.

Vereinseigene Veranstaltungen
Aber auch – vom Verein vermittelte – Gespräche zwischen Vereinsmitgliedern, Persönlichkeiten des  öffentlichen Lebens, VertreterInnen der Wiener Wirtschaft, etc. und hochrangigen RepräsentantInnen der Wiener Polizei dienen dem beidseitigen Abbau von Informationsdefiziten. Enqueten, Informations- oder Diskussionsveranstaltungen des Vereins tragen ebenso zum Informations- und Gedankenaustausch bei. Nicht selten sind Problemlösungen das Ergebnis der auf diese Weise intensivierten Kommunikation.

Zusätzliche Aktivitäten seit 2009:

  • Produktion von Kurzfilmen und Broschüren, in denen über die vielfältigen Tätigkeiten der Polizistinnen und Polizisten informiert wird;
  • Unterstützung bei der Erstellung eines Logos für das Landeskriminalamt und bei der Anschaffung einer professionellen Ausstattung für Pressekonferenzen;

Die 2009, 2010, 2011, 2012 und 2013 durchgeführten Veranstaltungen mit VertreterInnen der Medien sowie die regelmäßigen jährlichen öffentlichen Veranstaltungen der Polizeidirektion Wien „Polizeiball“ und „Nacht der Filmmusik“ im Wiener Rathaus  wurden bzw. werden finanziell unterstützt.

Informationsveranstaltungen:

 2012 

"Verhaltensorientierte Sicherungsmassnahmen in öffentl. Gebäuden"

 2011 

"Verfassungsschutz mit Erörterung von aktuellen Bedrohungslagen" 

 2011 

Kostenübernahme für die Herstellung eines Imagevideos sowie für den Ankauf von Hardware und Büchern für die Medienarbeit

 2011 

"Euro-Krise Quo vadis?"

2010

"Aussichten für die internationalen Finanzmärkte"

2009

 Unterstützung eines Führungskräfteseminars zu Medienfragen

2009

„Die Wirtschaftslage in Europa“

2007

„Russland als Garant der Energieversorgung der EU – Werte versus Interessen“

2006

„Die Welt von morgen – ökonomische und politische Sicherheitsaspekte“

2005

„Türkei – Ein Gewinn für die EU?!“

2005

„Österreich am Vorabend der EU-Präsidentschaft“

2004

„Putins Russland – unter besonderer Berücksichtigung der Sicherheits- und Verteidigungspolitik“

2004

„EU-Osterweiterung – Chancen und Risiken“

2001

„Sicher zum Euro“

2000

„Euro – ein Jahr davor“

1998

„EUROPOL“

© Verein der Freunde der Wiener Polizei, Kontakt & Impressum, BenutzerhinweiseMade by Artware
Extremsituationen