Vertrauen

Unterstützung relevanter Studien

Der Verein der Freunde der Wiener Polizei unterstützt gelegentlich die Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten, die sich mit der Wiener Polizei, deren Stellung in der Gesellschaft, mit der Verbrechensbekämpfung und ähnlichen Themen befassen – wie z. B.:

  • 2013 gab der Verein eine Studie zum Thema "Zufriedenheit mit der Wiener Polizei" in Auftrag.
  • 2012 Durchführung von wissenschaftlichen Arbeiten zu den Themenkreisen „Integration und Migration“ sowie „Gewaltkriminalität in Österreich“ – beide durch die „Sozialwissenschaftliche Studiengesellschaft“;
  • 2011 gab der Verein gemeinsam mit der Bank Austria eine Studie zum Thema "Polizei und Migration / Integration" bei der "Sozialwissenschaftlichen Studiengesellschaft" in Auftrag.
  • 2010 unterstützte der Verein eine Studie der Arbeitsgemeinschaft Informations- u. Medienforschung über „Gewalt in der Gesellschaft –  Chancen und Grenzen der Sicherheitspolitik“. In der darin enthaltenen Meinungsumfrage über das Vertrauen der Bevölkerung in staatliche Institutionen in der EU rangiert die Polizei an erster Stelle.
    (Nach der „European-Trusted-Brands-2010“-Studie des Magazins Readers Digest übertrifft Österreich die Werte im Vergleich der ausgewählten europäischen Großstädte. Auch hier rangiert die österreichische Polizei an erster Stelle.)
  • 2008 hat der Verein für die Erstellung einer Studie an der Universität Wien/Institut für Kriminologie über „Gewalt bei Sportveranstaltungen“ Unterstützung gewährt. Die Kriminalberatung der BPD Wien hatte daran  maßgeblichen Anteil. Die Studie wurde noch vor der UEFA EURO 2008 begonnen und bezog die Erfahrungswerten aus dieser Fußball-Großveranstaltung mit ein.
© Verein der Freunde der Wiener Polizei, Kontakt & Impressum, BenutzerhinweiseMade by Artware
Vertrauen