Vertrauen

Lebenswichtige Unterstützung

Lebenswichtige Unterstützung
Es war der vorläufige Abschluss einer höchst erfolgreichen Aktion des Vereins der Freunde der Wiener Polizei: Im festlichen Rahmen der Verleihung der „133er Awards“ am 13. März 2013 im Wiener Rathaus übergab Vereins-Präsident Adolf Wala symbolisch einen Defibrillator an Wiens Landespolizeipräsident Mag. Dr. Gerhard Pürstl.

Insgesamt 56 dieser lebensrettenden Geräte wurden vom Verein für Polizeidienststellen und –fahrzeuge gespendet. Die finanziellen Mittel dafür wurden von Sponsoren aufgebracht. „Polizistinnen und Polizisten sind zumeist die ersten Personen, die an einem Einsatzort eintreffen“, erklärte Pürstl bei der Gala, „häufig gilt es dabei Menschenleben zu retten. Dem Verein der Freunde der Wiener Polizei gebührt herzlicher Dank für die Defibrillatoren, die eine lebenswichtige Unterstützung der Polizeiarbeit darstellen.“

Der Verein der Freunde der Wiener Polizei begeht heuer sein 40-jähriges Gründungsjubiläum.
„An erster Stelle steht für uns, das Verständnis der Bevölkerung für die Arbeit der Polizei zu verbessern und die Polizistinnen und Polizisten dort zu unterstützen, wo Budgetmittel fehlen“, betonte Wala. Im Rahmen der „bewährten Kooperation“ zwischen Verein und Polizei war die Defibrillatoren-Aktion „ein Volltreffer“: „Der Erfolg der Aktion hat alle Erwartungen übertroffen, wir konnten zahlreiche Sponsoren finden, die spontan und großzügig bei der Finanzierung der Geräte mitgeholfen haben“, berichtet Wala.

Glanzvolle Gala
Bereits zum fünften Mal wurden mit der Verleihung der „133er Awards“ im Festsaal des Wiener Rathauses herausragende Leistungen der rund 8.000 PolizeibeamtInnen gewürdigt. Sie bearbeiten im Durchschnitt täglich mehr als 4.000 Notrufe und rücken zu 1.300 Einsätzen aus. „Die Statistik zeigt: Neun von zehn Österreichern fühlen sich sicher. Ich bin stolz auf unserer Beamtinnen und Beamten“, so Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner. Der Erste Landtagspräsident Harry Kopietz hob die Bedeutung der tagtäglichen Polizeiarbeit für die Lebensqualität in Wien hervor. Wien sei auch aufgrund der Sicherheit ein hervorragender Wirtschaftsstandort, betonte die Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien, Brigitte Jank.

40 Jahre Unterstützung der Polizei
Der Verein der Freunde der Wiener Polizei wurde 1973 gegründet
. Ziel ist es, in der Bevölkerung mehr Bewusstsein für die oft herausfordernde und immer verantwortungsvolle Arbeit der Polizistinnen und Polizisten zu schaffen. Gleichzeitig wird die Wiener Polizei konkret unterstützt – in all jenen Bereichen, für die es seitens der öffentlichen Hand keine Ressourcen gibt: ob es um die Anschaffung von lebensrettenden Defibrillatoren, um die Finanzierung von Software für Schulungszwecke oder um Hilfe für in Not geratene BeamtInnen und deren Angehörige geht.

© Verein der Freunde der Wiener Polizei, Kontakt & Impressum, BenutzerhinweiseMade by Artware
Vertrauen