Verein der Freunde der Wiener Polizei

Willkommen auf der Website des Vereins der Freunde der Wiener Polizei!

Präsident Adolf Walla
Präsident Adolf Wala

Mit unserer Homepage wollen wir Sie über den Verein der Freunde der Wiener Polizei informieren. Allem voran steht unsere Intention, in der Bevölkerung mehr Bewusstsein für die oft herausfordernde und immer verantwortungsvolle Arbeit der Polizistinnen und Polizisten zu schaffen. Gleichzeitig sollen die Menschen in Wien in ihrem Vertrauen in die Exekutive bestärkt werden und daraus ein erhöhtes Sicherheitsgefühl gewinnen.

In diesem Sinne unterstützen wir im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Inneres und in Abstimmung mit dem Wiener Polizeipräsidenten die Wiener Polizei durch vielfältige Aktivitäten: ob es um die Anschaffung von lebensrettenden Defibrillatoren für Polizeifahrzeuge oder - in Kooperation mit der Stadt Wien - um moderne Schutzausrüstungen, um die Würdigung hervorragender Leistungen, um Hilfe für in Not geratene Polizistinnen und Polizisten sowie deren Angehörige oder um die Auslobung von Belohnungen für Fahndungshinweise aus der Bevölkerung geht. Gerade auch die terroristischen Angriffe in der jüngeren Vergangenheit in verschiedenen europäischen Ländern haben deutlich vor Augen geführt, wie wichtig die Sicherheitskräfte für die Aufrechterhaltung von Ordnung und Stabilität in unserer Gesellschaft sind. Umso mehr fühlen wir uns in der Fortführung unserer Vereinstätigkeit bestärkt. Ich danke Ihnen für Ihr Interesse an unserer Arbeit und hoffe, Sie finden interessante Informationen auf unserer Homepage.

Frühjahrsevent des Vereins verschoben
Wien, 28.03.2020
Frühjahrsevent des Vereins verschoben
Der Präsident des Vereins der Freunde der Wiener Polizei, Adolf Wala, hat die traditionelle Vortragsveranstaltung des Vereins vom Frühjahr auf den Herbst d.J. verschoben. Im Zusammenhang mit seinen guten Wünschen an die Mitglieder und Sponsoren des Vereins richtet Wala besonderen Dank an die Polizistinnen und Polizisten, die gegenwärtig außergewöhnliche Leistungen erbringen müssen.
>> mehr
Landespolizeipräsident Dr. Pürstl: 'Mit empfindlichen Strafen ist zu rechnen!'
Wien, 20.03.2020
Landespolizeipräsident Dr. Pürstl: "Mit empfindlichen Strafen ist zu rechnen!"
Die Polizei sei bei der Kontrolle der Einhaltung von Gesetzen, Verordnungen und Empfehlungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie um Dialog und Deeskalation bemüht, betonte Wiens Landespolizeipräsident Dr. Gerhard Pürstl am 19. März 2020 in der ORF-TV-Sendung "ZiB 2". Wer sich allerdings gar nicht an die Regeln hält und keine Einsicht zeigt, habe "mit empfindlichen Strafen zu rechnen".
>> mehr
© Verein der Freunde der Wiener Polizei, Kontakt & Impressum | Benutzerhinweise | DatenschutzMade by Artware
Verein der Freunde der Wiener Polizei

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK