Helikopter
News > Betrug

Um Mithilfe aus der Bevölkerung wird gebeten!

Um Mithilfe aus der Bevölkerung wird gebeten!Hinweise zu diesem Täter auf dem Foto aus der Überwachungskamera werden erbeten. Foto: LPD Wien

Ein bislang unbekannter Täter behob nach Fälschung eines Reisepasses am 25. Oktober 2019 in einem Bankinstitut 7.850 US-Dollar vom Konto des rechtmäßigen Passbesitzers. Unmittelbar danach wollte er in einer anderen Bank eine Überweisung von 44.000 US-Dollar vom selben Opfer auf ein slowakisches Konto vornehmen. Aufmerksame Bankmitarbeiter vereitelten den Vorgang, worauf der Unbekannte flüchtete und einen gefälschten Reisepass zurückließ. Im Zuge der Ehebungen wurde ein weiterer verhinderter Überweisungsversuch in der Höhe von 35.000 US-Dollar auf ein japanisches Konto festgestellt. Die Wiener Polizei ersucht um sachdienliche Hinweise (auch anonym) zur Person des Verdächtigen und/oder seines Aufenthaltsorts an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Ost, unter der Telefonnummer 01 / 31310 DW 62800.

Der unbekannte Täter auf einem Foto aus der Überwachung in der Bankfiliale.
Foto: LPD Wien.

© Verein der Freunde der Wiener Polizei, Kontakt & Impressum | Benutzerhinweise | DatenschutzMade by Artware
Helikopter

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK