Extremsituationen
News > Ball

Eine glanzvolle Ballnacht

Eine glanzvolle BallnachtVereinspräsident Wala (l.) begrüßte Bürgermeister Dr. Ludwig und Landesparteisekretärin Novak (2.v.l.) in der Rathaus-Loge.

Die feierliche Eröffnung des Wiener Polizeiballs übernahmen das Jungdamen- und Jungherrenkomitee des BM.I Bildungszentrums Wien mit Unterstützung durch Paare aus Wiener Rettungsorganisationen unter der Leitung von Bernd Erblich von der Tanzschule Elmayer-Vestenbrugg. Die Big Band und das Ballstreichorchester der Polizeimusik Wien übernahmen die musikalische Begleitung. Ein Highlight war Stargast Waltraud Haas mit ihrer Gesangseinlage "Adieu, mein kleiner Gardeoffizier" von Robert Stolz. Der Vorstand der LPD-Öffentlichkeits-arbeit, Hofrat Mag. Manfred Reinthaler, begrüßte anschließend die zahlreichen Ehrengäste, darunter Vizekanzler Heinz-Christian Strache, Bundesminister für Inneres Herbert Kickl, Bundesminister für EU, Kunst, Kultur und Medien Mag. Gernot Blümel, Staatssekretärin Mag. Karoline Edtstadler, sowie hohe Vertreter der Stadt Wien, des Bundesministeriums für Inneres und der Landespolizeidirektion Wien wie u. a. Landespolizeivizepräsident General Dr. Michael Lepuschitz, M.A. Auch der Präsident des Vereins der Freunde der Wiener Polizei, Adolf Wala, wurde namentlich begrüßt.

Viel gelobte Leistungen

Landespolizeivizepräsident Mag. Franz Eigner verwies in seiner Festrede auf die lange Tradition der Wiener Polizeimusik und bedankte sich bei Bürgermeister Dr. Michael Ludwig für die Gastfreundschaft im Wiener Rathaus. Besonders hob Eigner die Leistungen der Wiener Polizistinnen und Polizisten während der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft hervor: "Wien ist eine der sichersten Metropolen der Welt. Wir haben gezeigt, dass die Wiener Polizei bestens organisiert und aufgestellt ist."

Innenminister Kickl sprach davon, dass er seinen zweiten Polizeiball "mit noch mehr Emotionen" besuche: "Während des vergangenen Jahres habe ich die Arbeitswelt der Polizistinnen und Polizisten intensiv kennengelernt, habe gesehen, welche Schwierigkeiten sie oft zu bewältigen haben und mit welcher Begeisterung, Freude und Leidenschaft der Dienst versehen wird!" Aus diesem Grund gebühre den Polizistinnen und Polizisten "ein großes Dankeschön", gerade weil "der Job kein Honiglecken" sei. Er, Kickl, sei stolz auf die Leistungen der Polizei, weil sie "die vornehmste Aufgabe der pflichtbewussten Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit" erfülle. "Die Polizistinnen und Polizisten verdienen es, geschützt, verteidigt und unterstützt zu werden - und dazu bin ich bereit", schloss Kickl.

Lebenswerteste Stadt

Weil sie "am Wohl der Menschen in der Stadt arbeiten", richtete auch Bürgermeister Dr. Ludwig vor der offiziellen Balleröffnung seinen "großen Dank"  an die Polizistinnen und Polizisten. Vom Innenminister habe er vor kurzem ein Schreiben erhalten, in dem dieser den Wunsch ausdrückte, dass Österreich zum Land mit der höchsten Lebensqualität werden solle. "In Wien ist das schon seit Jahren realisiert", freute sich Ludwig. 2018 ging Wien nämlich bereits zum neunten Mal in Folge als "Lebenswerteste Stadt der Welt" aus der jährlich durchgeführten, internationalen Mercer-Studie hervor. 

Verdientes Vergnügen

Die Ballgäste genossen die schwungvolle Musik und Ball-Highlights wie die große Tombola, die Mitternachtsshow des Irish Dance Center Vienna sowie eine Publikumsquadrille bis in die frühen Morgenstunden. Der Verein der Freunde der Wiener Polizei war durch Präsident Wala, Generalsekretär Heinz Gehl sowie die Vorstandsmitglieder Dr. Walter Schubert und Dr. Franz Kosyna vertreten. Präsident Wala: "Der Verein der Freunde der Wiener Polizei fördert alljährlich den Polizeiball aus Überzeugung. Die Polizistinnen und Polizisten, die das ganze Jahr über ihre verantwortungsvollen und herausfordernden Aufgaben wahrnehmen, sollen ein Mal jährlich im wunderschönen Rahmen des Rathauses ganz entspannt feiern können!"

 

Fotos: LPD Wien / Bernhard Elbe (2), Karl Schober (1);
Verein / EGB (8)

 

© Verein der Freunde der Wiener Polizei, Kontakt & Impressum | Benutzerhinweise | DatenschutzMade by Artware
Extremsituationen

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK