Tradition
News > Polizeihunde

Neues Zuhause für Polizeihunde

Neues Zuhause für PolizeihundeInnenminister Nehammer und Präsident Pürstl eröffneten die neue Anlage. Foto: LPD Wien

Das Modernisierungsprojekt der Wiener Polizei bietet den Polizistinnen und Polizisten der Polizeidiensthundeeinheit Wien nun eine Infrastruktur, die den heutigen Anforderungen von Ausbildung und moderner Polizeiarbeit Rechnung trägt. Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und eine für die Diensthunde artgerechte Unterbringung waren dabei die zentralen Elemente, die dieses Projekt bestimmten. Darüber hinaus wurden beim Eröffnungs-Festakt zwei Junghunde von Innenminister Karl Nehammer an  Landespolizeipräsident Dr. Gerhard Pürstl übergeben. ARE-Geschäftsführer Wolfgang Gleissner überreichte die Schlüssel zu den neuen Einrichtungen. Die Zentralzwingeranlage ist ein von der Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz zertifizierter Tierschutz-konformer Betrieb und erfüllt die höchsten Ansprüche der Österreichischen Tierschutzgesetzgebung.

Vielseitige "Kollegen" auf vier Beinen

Die Polizeidiensthundeeinheit ist eine uniformierte Sondereinheit, die seit jeher einen großen Beitrag für die Sicherheit in Wien leistet und überaus vielseitig einsetzbar ist. Sehr oft kommen die "vierbeinigen Kollegen" bei größeren Veranstaltungen zum Einsatz, wenn die von Hooligans und Rowdies ausgehende Gefahr eingedämmt werden muss. Im Kriminaldienst spüren die Diensthunde regelmäßig Suchtgift auf. Als Sprengstoffspürhunde verhindern sie oft große Schäden. Nicht zuletzt sind sie bei  Auslandseinsätzen verlässliche Partner.

"Mit dem Bau des Verwaltungsgebäudes und der neuen Zentralzwingeranlage ist nun ein Umfeld geschaffen worden, in dem unsere Diensthundeführerinnen und Diensthundeführer beste Bedingungen vorfinden", sagte der Landespolizeipräsident bei der Eröffnung. Dass die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger nicht zuletzt auch von einer modernen Infrastruktur abhängt, betonte der Innenminister: "Es erfüllt mich mit Stolz, eine gute Ausbildung sowohl für unsere Beamtinnen und Beamten als auch für die vierbeinigen Kollegen anbieten zu können. Damit wir ein Diensthundewesen nach internationalem Vorbild haben, müssen unsere Diensthunde entsprechend untergebracht und gut ausgebildet sein!"

Fotos: LPD Wien

© Verein der Freunde der Wiener Polizei, Kontakt & Impressum | Benutzerhinweise | DatenschutzMade by Artware
Tradition

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK