Wir fördern die Sicherheit Wiens
News > Verschiebung

Frühjahrsevent des Vereins verschoben

Frühjahrsevent des Vereins verschobenGesellschaftlich wichtige Pflichten: Landespolizeipräsident Dr. Pürstl (r.) mit Vereinspräsident Wala. Foto: LPD Wien/Cerny

"Vielleicht ergeht es Ihnen wie mir: Im Moment sind Verunsicherung, Besorgnis, Beunruhigung vorherrschende Gefühle", äußert sich Adolf Wala zur gegenwärtigen Situation. Noch vor wenigen Wochen wurde mit der Konzeption des Frühlingsevents begonnen – als Referenten wollte der Verein der Freunde der Wiener Polizei den Generaldirektor der Münze Österreich, Mag. Gerhard Starsich (ad „Bargeld: Bedeutung und Sicherheit“), sowie Landespolizeipräsident Dr. Gerhard Pürstl (ad „Sicherheit und Sicherheitsgefühl in Wien“) anbieten. "Nun sehen wir uns veranlasst, unsere nächste Vortrags-veranstaltung auf den Herbst zu verschieben", erklärt Wala. Tagtäglich ist es den Medien zu entnehmen: Der die COVID-19-Lungenerkrankung auslösende SARS-CoV-2-Erreger hat unser Leben drastisch verändert.

Sicherheit hat ihren Preis

"Es ist eine alte Weisheit, dass sich Qualität in Krisenzeiten erweist", betont Wala weiter. Die Polizei steht an vorderster Front, über die Polizistinnen und Polizisten wurde eine Urlaubssperre verhängt, sie sorgen für die Einhaltung der von der Regierung verordneten Maßnahmen – und halten damit Sicherheit und Ordnung aufrecht. "Auch wenn ich mich mit dieser Aussage wiederhole: Es ist unserer Polizei nicht genug für ihren Einsatz zu danken!", so Wala.

Er sieht darin gleichzeitig eine Bestärkung des Vereinszwecks: Auch und gerade jetzt zeige sich, dass es unabdingbar sei, der Polizei von Seiten der Zivilgesellschaft die bestmögliche Unterstützung zuteilwerden zu lassen. "Umso mehr darf ich allen Mitgliedern danken, die uns auch in diesem Jahr bereits mit ihren Mitgliedsbeiträgen unterstützt haben", hebt der Präsident hervor: "Zu hoffen steht, dass den politisch Verantwortlichen nun vor Augen geführt wird, wie notwendig es tatsächlich ist, der Polizei auch von öffentlicher Seite ausreichende personelle und materielle Kapazitäten zuzugestehen – und dass Sparen hier wahrlich fehl am Platze ist. Sicherheit hat eben ihren Preis!"

Wala wünscht besonders Wiens Landespolizeipräsident Dr. Gerhard Pürstl sowie den Polizistinnen und Polizisten alles Gute für die Erfüllung ihrer gesellschaftlich so wichtigen Pflichten – und allen Mitgliedern und Unterstützern des Vereins "eine gute Bewältigung dieser Krise, die uns alle persönlich betrifft".

© Verein der Freunde der Wiener Polizei, Kontakt & Impressum | Benutzerhinweise | DatenschutzMade by Artware
Wir fördern die Sicherheit Wiens

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK